Mehrwert Mediation

Was erwartet Sie - Was können Sie erwarten?

 

Mediation ist eine allparteiliche Vermittlung bei Konflikten. Ziel ist das Herstellen von gegenseitigem Verständnis und die Konsensfindung unter Berücksichtigung der Interessen und Bedürfnisse aller Beteiligten. Es ist eine professionelle Konfliktbearbeitung unter den Rahmenbedingungen der Freiwilligkeit, Offenheit, Ehrlichkeit, Fairness und Respekt, die ein gemeinsames konstruktives Er- und Aufarbeiten der Themen ermöglicht.

Ich als Mediatorin bin dabei die Gesprächsleiterin und manage den Einigungsprozess in geschützter und vertraulicher Gesprächsatmosphäre, treffe aber inhaltlich keine Entscheidungen.

Ziel ist es, eine einvernehmliche und eigenverantwortliche Lösung seitens der Teilnehmer zu erarbeiten, die große Chance auf Umsetzung hat und eine faire Kommunikation für die Zukunft ermöglicht.

 

 

 

Mediationsbereiche

Arbeitsplatz / Unternehmen

Mediation bei Arbeitsplatzkonflikten und zwischenmenschlicher Zusammenarbeit, Lösungen im Bereich Arbeitnehmer - Arbeitgeber, Unterstützung und Mediation im Baubereich, baubegleitende Konfliktbereinigung durch Mediation (und Prävention für die Zukunft) 

 

Familie

Begleitung bei Themen zu Partnerschaft, Trennung, Scheidung, Erbschaftskonflikten, generationsübergreifende Thematiken, Firmenübernahmen

 

Nachbarschaft

Tür an Tür oder Zaun an Zaun - Konfliktlösung bei Nachbarschafts- oder Mieterkonflikten


Ablauf einer Mediation

Zu Beginn findet ein Erstgespräch statt, in dem die Konfliktthemen von beiden Seiten vorgestellt werden können.    Wenn Sie bereit sind, an der Mediation teilzunehmen, werden als nächster Schritt die Themen festgelegt und Organisatorisches geklärt.

Es folgt eine gemeinsame und intensive Auseinandersetzung mit den einzelnen Themen und die Beleuchtung der Interessen der Beteiligten.

Die konstruktive Erarbeitung der Lösungen erfolgt unter meiner Anleitung durch die Konfliktparteien. Durch dieses Verfahren können individuelle und alltagstaugliche Lösungen gefunden werden.

Das Ziel ist die Klärung der Konfliktthemen und die Verschriftlichung der einvernehmlich getroffenen und zukunftstauglichen Lösungen bzw. Vereinbarungen.


Organisatorisches

Das Honorar richtet sich nach der Dauer und Anzahl der Einheiten. Im Normalfall dauert eine Sitzung 1,5 h und wird ca. einmal pro Woche abgehalten.

Das Honorar ist jeweils am Ende der Sitzung zu bezahlen und wird von den Teilnehmern zu gleichen Teilen bzw. bei einer Wirtschaftsmediation vom Auftraggeber getragen.

Eine Einschätzung über die Anzahl der benötigten Einheiten wird nach dem Erstgespräch individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt und ist abhängig von der Komplexität des Konfliktes bzw. der zu klärenden Konfliktbereiche. Eine Mediation ist aber in jedem Fall die kostengünstigere, risikoärmere und meist schnellere Lösung als ein Gerichtsverfahren!

Da ich eine eingetragene Mediatorin bin, unterliege ich der Verschwiegenheitspflicht und werde somit nicht als Zeugin vor Gericht auftreten bzw. Fakten aus dem Mediationsverfahren weiter geben. Des Weiteren kommt es zu einer Fristenhemmung während unserer Mediation. Dies bedeutet, dass eine Frist bei Gericht unterbrochen wird.